Aktueller Wurf

Der Auszug naht, die Koffer sind gepackt

In ein paar Tagen ziehen die Welpen aus und zu ihren neuen Familien. Alle Möpschen haben sich zu wunderschönen, kleinen Persönlichkeiten entwickelt, die jeweils ihre eigene Herangehensweise an neue Situationen haben. Mama Minna verteilt ihre Liebe sehr parteiisch. Während die Buben manchmal noch an einer Zitze nuckeln dürfen, bekommen die Mädels bereits bei der Andeutung eines Versuchs eins auf die Löffel. Bevor sie in die Fremde ziehen, verabschieden sich die Möpschen mit vielen schönen  Bildern.

 

Halbzeit

Da kann man noch so bewusst im Hier und Jetzt jede Sekunde mit den Möpschen verleben und dabei jeden Gedanken an die Zukunft verbannen, die Zeit rinnt wie Sand durch die Finger. Nicht mehr lange und die Kleinen machen sich auf zu neuen Ufern und ziehen zu ihren neuen Familien. Aus kleinen „Ratten“ sind mittlerweile kleine Hunde geworden, die, seitdem es frisches Rinderhack gibt, mich voller Vorfreude erwarten und mich belagern,  um mir das köstliche Fleisch aus den Händen zu reißen. Die feste Nahrung für ihre Babys ist für Mama Minna eine deutliche Entlastung. Die zarte Hündin von knapp 5 kg hatte alle Pfoten voll zu tun, ihre properen Zöglinge satt zu bekommen. Nun wird das Nahrungsangebot ständig und abwechslungsreich bis zur Abgabe erweitert.

 

Nun gibt es auch die ersten Einzelbilder

von der achtköpfigen Rasselbande. Alle acht Möpschen zeichnen sich, so jung sie auch sind,  durch großes Selbstbewusstsein aus. Sie wissen genau, was sie wollen und was nicht. Fotoshootings finden sie doof, Krallenschneiden ist noch schlimmer. Dann winden sich die Knirpse wie Schlangen. Das sind jedes Mal schweißtreibende Aktionen. Was die kleinen Möpse lieben? Sie lieben Mamas Milchbar, miteinander Kuscheln, sich den Bauch kraulen lassen. Wenn ich die Welpen heute beobachte, denke ich, werden sie im neuen Zuhause ihre neuen Adoptiveltern sehr schnell erzogen haben. Alle Welpen sind bereits vergeben.

Die Welpen sind gelandet.

Minna hat es spannend gemacht. Laut Ultraschall sollten es vier Welpen sein, aber Minna war so rund geworden, dass wir uns das nicht vorstellen konnten. Und so war es auch. Acht kleine Möpschen hat sie uns in die Welpenkiste gelegt. Eine bunte Mischung gesunder Babys voller Lebensenergie.

Wir erwarten Welpen!

Minna und Uwe werden Eltern. Beide sind absolut freiatmend mit besten Untersuchungsergebnissen.

Es ist ihr zweiter gemeinsamer Wurf. Nachdem der erste bezaubernde Welpen hervorgebracht hatte, die sich alle prächtig entwickelt haben, hatten wir nichts gegen ein erneutes „Techtelmechtel“ der beiden einzuwenden mit dem Ergebnis, dass wir nun auf die Früchte ihres Beisammenseins warten.

Voraussichtlicher Wurftag ist der 16.09.2021.Wir freuen uns sehr.

 

Für alle Mopsliebhaber und zukünftige Welpenbesitzer:

Unsere Zuchthündinnen sind bei jedem Wetter und jeder Belastung absolut freiatmend. Sie sind röntgenologisch auf HD, ED, Keilwirbel untersucht und sind auf Pl sowohl röntgenologisch als auch palpatorisch untersucht worden mit allerbesten Ergebnissen. Diese Ergebnisse werden in den Ahnentafeln dokumentiert.

Laboklin untersucht unsere Zuchthündinnen auf Mops relevante Gendefekte wie zum Beispiel PDE/NME oder DM. Welpen aus unserer Zucht können an diesen Mops relevanten Gendefekten nicht erkranken.

Schließlich werden unsere Zuchthündinnen von einem Tierarzt auf „Herz und Niere“ untersucht und, wenn auch das zur vollsten Zufriedenheit ausgeht, werden sie von einem Tierarzt zuchttauglich geschrieben.

Aber das reicht uns immer noch nicht. Wir finden, dass Transparenz in einer Zucht für zukünftige Mopseltern und ihre Entscheidung notwendig ist.

Alle Welpen sehen niedlich aus und verführen zum Kauf. Aber wie sieht es aus, wenn sie erwachsen geworden sind? Wie haben sie sich entwickelt? Wie steht es um ihren Gesundheitsstatus? Was sagen ihre Besitzer?

Wir begleiten unsere Mopswelpen ihr Leben lang. Einfach mal unter dem Link „Die Frentroper“ nachsehen..

Sollten Sie sich für einen Welpen aus unserer Zucht entscheiden, freuen wir uns, Sie in die Familie der Frentroper aufzunehmen. Einmal im Jahr laden wir zum großen Familientreffen ein und darüber hinaus treffen wir uns von April bis Oktober mit einzelnen oder mehreren unserer Welpenbesitzer (so wie sie können) auf Kaffee und Kuchen, während die Möpschen auf dem weitläufigen Gelände spielen. Und wir sind das ganze Jahr über WhatsApp, SMS, Email und Telefon erreichbar und im Kontakt mit unseren Welpenbesitzern.