Die Frentroper 2021

„Gute gemacht Minna!“ – 01.04.2021

Als Gerlinde wegen einer Gesäugeentzündung nicht mehr ihre Welpen versorgen konnte, sprang Minna ein und übernahm Gerlindes Aufgaben. 24 Stunden hat sie sich um die Babys gekümmert, das Welpengehege nur verlassen, wenn sie sich selbst erleichtern musste. Um jedes Baby, das uns verließ, hat sie geweint und getrauert. Ich glaube, Minna hat ihre „fremden“ Babys mehr geliebt, als ihre eigenen. Warum das so war? Ich weiß es nicht.

  

 

Die zweiten Zähne grüßen schon 26.03.2021

Wir haben Bilder von Minnas Mopsbabys erhalten. Ihre neuen Familien sind uneingeschränkt glücklich und zufrieden mit ihnen. Einige Welpen sind zur Frentroper Verwandtschaft gezogen, andere trafen in ihrer neuen Familie auf Mopskumpel aus anderen Zuchten oder leben als Einzelkinder.

   

 

 

 

Lange nichts gehört – 21.03.2021

Wir haben Bilder erhalten. Mops Hugo hat sich gemeldet. Hugo ist ein Sohn unserer Hilde. Ein kräftiger, nicht zu verwechseln mit dick, hochbeiniger, sehr maskuliner Rüde, mit vorgezogener Nase und großen Nasenlöchern. Laut Aussage von Frauchen ein liebevoller, anhänglicher Kampfschmuser.